Zum Inhalt springen

Neues Billettsystem SOB Smartphone löst Billett automatisch

Der CEO der SOB, Thomas Küchler (rechts oben), testet auf der Medienfahrt die neue App.
Legende: Der CEO der SOB, Thomas Küchler (rechts oben), testet auf der Medienfahrt die neue App. SRF

Um was geht es? Die Schweizerische Südostbahn hat eine neue App vorgestellt. Mit der App «Abilio» wird die sogenannte Walk-In-Lösung zum ersten Mal Realität. Das heisst: Hat man die App installiert, sich angemeldet, eine Kreditkarte hinterlegt und Bluetooth aktiviert, dann erledigt die App den Billettkauf von selbst beim Ein- und Ausstieg.

Ein Smartphon mit der App Abilio
Legende: Die Walk-In-Lösung ist nur auf dem Netz de SOB möglich. National bietet die App «Abilio» eine sogeannte Swipe-In-Funktion, das heisst man muss aktiv in den Zug ein- und auschecken. SRF

Was bringt es? Gegenüber der App «fairtiq», die im Ostwindverbund verbreitet ist und der App der SBB, will «Abilio» nicht nur mit der Walk-In-Lösung überzeugen, sondern will weitere Mobilitätsangebote wie Car-Sharing oder das Bezahlen eines Parkplatzes in einer App integrieren. So eine intermodule App sei die Zukunft, ist man bei der SOB überzeugt.

Was hat die App gekostet? Die App hat Siemens Schweiz entwickelt. Die Entwicklung hätte innerhalb von zwei Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag gekostet. Man sei aber vor allem an der Innovation interessiert gewesen und plane die App auch international zu vermarkten, heisst es bei Siemens. Die SOB zahlt für die Benützung der App einen Prozentsatz des Umsatzes an Siemens.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.