Neues Entwicklungskonzept für die Flumserberge

Die Flumserberge wollen wachsen und mehr Touristen anlocken. 44 Millionen Franken sind bereits oder werden noch investiert. Nun nimmt der Kanton die Fäden in die Hand.

Eine Gondelbahn in den Flumserbergen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Entwicklungskonzept soll aufzeigen, wo in den Flumserbergen gebaut werden kann. zvg

Es gehe darum, die Rahmenbedingungen zu schaffen, sagt Oliver Gröble vom St. Galler Amt für Wirtschaft und Arbeit. Es sei wichtig, dass mögliche Investoren wissen, was realisierbar ist und was nicht.

Mit im Boot sind nebst dem Kanton St. Gallen die Gemeinden Quarten und Flums, die Bergbahnen sowie die Alpkorporation Mols. Mögliche Gegner von Bauprojekten sollen bereits bei der Entwicklung des Konzepts eingebunden werden, so Gröble.

Das Konzept kostet 150‘000 Franken, der Kanton trägt davon 75‘000 Franken. Die Arbeit soll in einem Jahr beendet sein.