Zum Inhalt springen
Inhalt

Olma eröffnet Einen «geordneten Stall» für Karin Keller-Sutter

Hans-Rudolf Merz, Johann Schneider-Ammann und Karin Keller-Sutter im Gespräch
Legende: Alt Bundesrat Hans-Rudolf Merz, Bundesrat Johann Schneider-Ammann und die Bundesratskandidatin Karin Keller-Sutter. Keystone

Die 76. Ausgabe der Olma wurde von Bundesrat und Landwirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann eröffnet. Vor den geladenen Gästen machte dieser klar, wen er sich für seinen frei werdenden Sitz im Bundesrat wünscht: Karin Keller-Sutter.

Liebe Karin, meine Ambition ist es, dir einen geordneten Stall zu übergeben.
Autor: Johann Schneider-AmmannBundesrat

Wie sein Vorredner, Stadtpräsident Thomas Scheitlin, erwähnte auch Johann Schneider-Ammann während seiner Rede im St. Galler Stadttheater die Bundesratskandidatur von Karin Keller-Sutter. Zweifel daran, dass die amtierende Ständeratspräsidentin am 5. Dezember in den Bundesrat gewählt wird, liess der Landwirtschaftsminister keine durchblicken.

Der Name Karin Keller-Sutter ist hier in aller Munde.
Autor: Markus RitterNationalrat

Die Bundesratskandidatur der amtierenden Ständeratspräsidentin war auch bei den Gästen allgegenwärtig. «Es war fast höchste Zeit, dass sie ja gesagt hat», antwortet der ehemalige Thurgauer Nationalratspräsident Hansjörg Walter auf die Frage, ob an der Olma über die Bundesratswahlen gesprochen wird.

Ich freue mich auch, dass sich die Menschen in der Region mitfreuen und mitfiebern
Autor: Karin Keller-SutterBundesratskandidatin

Karin Keller-Sutter selbst gibt sich gelassen. Sie merke schon, dass die Leute ihre Kandidatur «registriert» haben. Sie warte nun auf die Bekanntgabe weiterer Kanidaturen. Somit werde sich der Rummel um ihre Person wieder legen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Warum musste die Bundesrats-Kandidatin Frau Keller-Sutter auch am OLMA-Eröffnungstag ebenfalls im Mittelpunkt stehen (aufkreuzen)? Frau Keller-Suter ist und bleibt eine hervorragende Anwärterin auf das hohe Exekutiv-Amt der Schweiz. Aber sich vor einem Olma-Publikum in Szene setzen (und sich "verheizen" zu lassen), hätte die Ostschweizerin wirklich nicht nötig! Oder bin ich in dieser Hinsicht ein knorziger Hinterwälder?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen