Olma mit leicht weniger Besuchern

380‘000 Personen besuchten in den letzten elf Tagen die Olma in St.Gallen. Das sind 10‘000 weniger als im letzten Jahr. Solche Schwankungen seien normal, sagen die Organisatoren.

Ein Zielband, darunter vier Schweine. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gehört traditionell zu jeder Olma: Das Schweinerennen. Keystone

Die Besucherzahlen bewegten sich seit mehreren Jahren zwischen 370‘000 und 390‘000 Besuchern. Nun sei man auf dem Niveau von 2011, das sei in Ordnung. Dies sagte Katrin Meyerhans, Leiterin der Publikumsmessen gegenüber dem «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1 .

Kein Grund für die sinkende Besucherzahl sieht Meyerhans im Auftritt des Gastkantons Solothurn. Der Auftritt sei ein Highlight gewesen, so Meyerhans. Der Olma-Umzug mit 2200 Besucher sei einer der grössten in der Geschichte der Olma gewesen.

Eine Umfrage zeigte zufriedene Messebesucherinnen und -besucher: 92 Prozent der Befragten beurteilten das Angebot und 90 Prozent die Stimmung als gut bis sehr gut. Jedes Jahr an die Olma kommen 52 Prozent der 1200 Befragten. 11 Prozent waren 2013 das erste Mal an der Messe in St. Gallen. Die Olma ist die grösste Messe der Schweiz.

Die nächste Olma findet vom 9. bis 19. Oktober 2014 statt. Gastkanton wird Luzern sein.