Zum Inhalt springen

Header

Eingang zum Open Air
Legende: Zutritt zum Open Air: Mit personalisierten Tickets könnte der Zwischenhandel unterbunden werden. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Open Air St. Gallen will gegen Zwischenhandel vorgehen

Die Tickets für das Open Air St. Gallen sind seit zwei Tagen ausverkauft - aus Sicht der Festival-Verantwortlichen ein schöner Erfolg. Die Kehrseite: Bereits sind im Internet Tickets zu überteuerten Preisen im Umlauf. Die Organisatoren wollen Gegensteuer geben.

Gemäss Angaben der Festival-Verantwortlichen ist der Vorverkauf für das Open Air St. Gallen ein neuer Rekord: Nie waren die Tickets so früh im Jahr ausverkauft. Nun werden auf verschiedenen Auktionsplattformen die Tickets zum Verkauf angeboten - bereits jetzt zu überteuerten Preisen. Im Internet kostet ein 3-Tages-Pass schon das Doppelte.

Gegen den Zwischenhandel will die Open-Air-Leitung vorgehen. Angebote von professionellen Zwischenhändlern liessen sie aus dem Netz entfernen, sagt der Open-Air-Verantwortliche Cyrill Stadler. Zudem überlege man sich, personalisierte Tickets einzuführen. Diese wären - weil sie auf einen Namen lauten - für den Weiterverkauf ungeeignet. 

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marco , Zürich
    Personalisierung finde ich gut, es müssten einfach die Kontrollen strikter sein, ansonsten bringts gar nichts.
    Ausserdem würde ich eine weitere Beschränkung der Ticketmenge begrüssen. Ich finde 2 Tix pro Person sind locker genug. Bis jetzt sinds ja 4, doch damit kann man sich immernoch ein hübsches Taschengeld zuverdienen. Irgendwer zahlt schon 400.- fürs Ticket....