Ostschweizer Schwinger ohne Wettkampfglück

Den Ostschweizern ist es beim Eidgenössischen in Burgdorf nicht nach Wunsch gelaufen. Nöldi Forrer und Urban Götte auf Rang 8 waren zum Schluss die Bestplatzierten. Ihnen habe unter anderem das Wettkampfglück gefehlt, sagte Nöldi Forrer nach dem Fest.

Sempach und Stucki im Schlussgang in Aktion Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Den Ostschweizern blieb im Schlussgang nur die Rolle der Zuschauer. Keystone

Nöldi Forrer freute sich über seinen sechsten Kranz, den er an diesem Eidgenössischen errungen hatte. Natürlich hatte sich der Schwingerkönig von 2001 mehr erhofft. Er habe als ehemaliger König aber gute Gegner bekommen und diese hätten sich auch mit einem Gestellten gegen ihn zufrieden gegeben. Zudem habe er sich unter Druck gefühlt, sagte er dem Regionaljournal.

Raphael Zwyssig aus Gais, der Überraschungsschwinger des ersten Tages aus Ostschweizer Sicht, konnte am zweiten Tag nicht mehr an seine Leistungen anknüpfen. Er platzierte sich am Schluss auf Rang 11 und holte damit einen Kranz.