Zum Inhalt springen
Inhalt

Vorschriften für Seilbahnen Ostschweizer Seilbahnen freuen sich über gelockerte Regeln

Seilbahn
Legende: Zwei Fliegen mit einer Klappe: Weniger Büroarbeit für die Seilbahnen, Sparen in der Bundesverwaltung. Keystone
  • Heute werden die Konzessionen für Seilbahnen alle 25 Jahre erneurt. Neu sollen sie 40 Jahre gültig sein. Das gibt weniger Büroarbeit für die Seilbahnen, aber auch für den Bund.
  • Der technische Leiter einer Seilbahn braucht neu keine Beglaubigung des Bundes mehr.
  • Der Ostschweizer Verband der Seilbahnunternehmungen äussert sich positiv. Das seien gesparte Arbeitsstunden.
  • Die Anpassungen würden die Sicherheit nicht gefährden, heisst es beim Bund und bei Seilbahnen Ostschweiz. Die heutigen, strengeren Regeln gäben keinen Mehrwert für die Kunden.
Für uns ist das ein wichtiges Zeichen.
Autor: Roger WalserSeilbahnen Ostschweiz

Die Anpassungen sind Vorschläge des Bundesamts für Verkehr. Sie gehen nun in die Vernehmlassung. Bereits ab Juli 2017 sollen sie gelten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.