Parlamentarische Gruppe Ostschweiz macht Werbung

Die Parlamentarische Gruppe Ostschweiz (PGO) lud gestern zum Ostschweizer Abend im Bundeshaus. Mit einem Sympathieanlass voller kulinarischer und musikalischer Köstlichkeiten brachten die Gastgeber ihren Kolleginnen und Kollegen aus der Bundesversammlung die Ostschweiz näher.

Nationalrat Andrea Caroni (AR), Regierungsrat Jakob Stark (TG) und Nicolo Paganini, Direktor der Olma-Messen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nationalrat Andrea Caroni (AR), Regierungsrat Jakob Stark (TG) und Nicolo Paganini, Direktor der Olma-Messen. ZVG

Gestern gab es im Bundeshaus Bündner Rohschinken, Glarner Beggeli, Appenzeller Mostbröckli, St.Galler Olma Bratwurst, Schaffhauser Bölledünne, Gottlieber Hüppen und vielen weiteren typischen Speisen – dazu Weine, Biere und Destillate aus der Ostschweiz. Grund: Die Parlamentarische Gruppe Ostschweiz (PGO) – vor einem Jahr gegründet – lud zum Ostschweizer Abend um auf sich aufmerksam gemacht.

Die PGO, der beinahe alle Ostschweizer Mitglieder der eidgenössischen Räte angehören, hat sich die Stärkung des Ostschweizer Auftritts auf der Bundesebene zum Ziel gesetzt. Der gestrige Anlass bot Gelegenheit, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue herzustellen, heisst es in einer Mitteilung.