Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Sitze im Thurgauer Kantonsparlament sind begehrt
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 07.01.2020.
abspielen. Laufzeit 05:32 Minuten.
Inhalt

Parlamentswahlen Thurgau 988 Kandidierende für 130 Sitze

Für die 130 Sitze im Thurgauer Kantonsparlament bewerben sich in den fünf Bezirken insgesamt 988 Personen. Damit stellen sich 74 Personen mehr zur Wahl als vor vier Jahren. Bei den Wahlen im 2016 waren es 914 Kandidierende. Von den bisherigen Kantonsrätinnen und Kantonsräten treten 118 zur Wiederwahl an.

Auffallend sind die vielen Kandidierenden für die 130 Sitze. Die Strategie der Parteien ist klar: Mit möglichst vielen, verschiedenen Kandidierenden will man möglichst viele Wählerinnen und Wähler ansprechen, die so Listenstimmen bringen: Seien es die Jungen, die Alten etc.

37.7 Prozent Frauen

Der Frauenanteil ist zwar erhöht worden, aber es kandidieren immer noch deutlich weniger Frauen als Männer. Für Frauen scheint die Kantonalpolitik im Kanton Thurgau noch immer zu wenig lohnend zu sein.

Von den bisherigen 130 Kantonsräten treten 118 wieder an. Deshalb sind kaum grosse Verschiebungen in den Parteienstärken des Thurgauer Parlaments zu erwarten.

Peter Schürmann

Peter Schürmann

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Peter Schürmann ist Redaktor und Produzent beim «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF. Dort berichtet er unter anderem über Themen der Thurgauer Kantonalpolitik.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?