Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ostschweiz Politiker fordern Babyklappe im Thurgau

Auf dem Areal des Kantonsspitals Frauenfeld soll ein Babyfenster eingerichtet werden. Das verlangen Thurgauer Parlamentarier in einem Vorstoss, den sie im Grossen Rat eingereicht haben.

Mit dem Vorstoss soll der Thurgauer Regierungsrat beauftragt werden, die gesetzlichen Grundlagen zu schaffen, damit auf dem Kantonsgebiet mindestens ein Babyfenster eingerichtet werden kann.

Erstunterzeichner der Motion ist Kantonsrat Jürg Wiesli (glp/Dozwil). Seine Begründung: Die Babyklappe schliesse eine Lücke im Hilfsangebot für Menschen in Notlagen. Denn verzweifelte Frauen hätten oft nicht die Möglichkeit, einen mehr als 100 Kilometer weiten Weg nach Einsiedeln oder Davos auf sich zu nehmen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen