Zum Inhalt springen

Ostschweiz Politiker kandidiert für vierte Gemeinde

Nachdem Erich Zoller am Sonntag als Stadtpräsident von Rapperswil-Jona abgewählt worden ist, stürzt er sich bereits in den nächsten Wahlkampf. Der CVP-Politiker kandidiert für das Gemeindepräsidium in Quarten am Walensee. Dies wäre bereits seine vierte Gemeinde.

Legende: Video Politiker kandidiert für vierte Gemeinde als Präsident abspielen. Laufzeit 04:03 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 08.11.2016.

Weesen, Sargans, Rapperswil-Jona und nun Quarten am Walensee. Dass Präsidenten einfach von einer Gemeinde in die nächste wechseln, ist eine
St. Galler Spezialität. Laut Reto Lindegger, Direktor des Schweizerischen Gemeindeverbandes, ist dieses System im Kanton St. Gallen historisch gewachsen und gut akzeptiert. Es könne ein Vorteil sein, wenn die Präsidenten sich hauptberuflich auf das Amt konzentrieren könnten, so Lindegger. Allerdings habe das Modell den Nachteil, dass die Gemeindepräsidenten nicht in der Gemeinde verwurzelt seien.

Für Erich Zoller ist es kein Problem, dass er nicht in Quarten wohnt. Er kenne die Region gut, Weesen und Sargans, wo er bereits als Gemeindepräsident amtete, liegen nicht weit von Quarten entfernt. Ausserdem besitze er ein Ferienhaus bei Quarten und sei der Gemeinde deshalb verbunden.

Unterstützung durch Ortspartei

Portiert wird der 58-Jährige von einem Komitee der lokalen CVP und FDP. Dieses ist überzeugt, mit Erich Zoller einen erfahrenen Kandidaten zu haben, der Stabilität in die Gemeinde bringe. Dass Quarten bereits dessen vierte Gemeinde wäre, sieht CVP-Ortspräsident Adrian Kocherhans pragmatisch: «Es ist ein Job wie jeder andere auch und der Beste muss gewinnen.»

Erich Zoller tritt in knapp drei Wochen gegen den bisherigen Gemeindepräsidenten von Quarten und drei weitere Kandidaten an. Bei einer Wahl wäre der CVP-Politiker der erste Gemeindepräsident im Kanton St. Gallen, der bereits seine vierte Gemeinde leitet.

SRF, Schweiz Aktuell, 19 Uhr.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.