Zum Inhalt springen

Header

YB-Fans.
Legende: Die St. Galler Polizei sucht unter den YB-Fans nach Randalierern. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Polizei fahndet jetzt mit unverpixelten Bildern

Die St. Galler Kantonspolizei sucht weiter nach randalierenden YB-Fans. Jetzt hat sie unverpixelte Bilder der Gesuchten ins Internet gestellt.

Sieben der zehn Gesuchten konnten laut Polizei inzwischen identifiziert werden. Drei mutmassliche Randalierer werden aber weiterhin gesucht. Nun hat die Polizei die Bilder der Männer unverpixelt ins Internet gestellt. Die Gesuchten sind also klar erkennbar.

Die St. Galler Staatsanwaltschaft wendet in dieser Sache zum ersten Mal das sogenannte dreistufige Konzept zur Öffentlichkeitsfahndung an. Während der ersten Phase konnten sich die Gesuchten freiwillig bei den Beamten melden, während der zweiten wurden die Photos verpixelt im Internet publiziert. In der jetzigen dritten Phase werden die unverpixelten Bilder ins Netz gestellt.

Es geht um Sachbeschädigungen vom Mai 2013. Laut der Polizei hatten YB-Fans in St. Gallen unter anderem die Toiletten-Anlage verwüstet. Der Sachschaden betrug mehrere zehntausend Franken. Den Berner Fussballfans wird unter anderem Landfriedensbruch, Sachbeschädigung, Gewalt gegen Beamte zur Last gelegt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.