Zum Inhalt springen

Header

Croupiers bei der Arbeit im Casino St.Gallen.
Legende: Zuerst muss ein wichtiger Zeuge gefunden werden, erst dann wird der Prozess in Feldkirch wieder aufgenommen. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Prozess gegen St. Galler Casino vertagt

Ein Schadenersatzprozess gegen das Casino St. Gallen am Landesgericht Feldkirch ist am Mittwoch auf unbestimmte Zeit vertagt worden. Es soll ein weiterer Zeuge befragt werden.

In der Verhandlung war die zentrale Frage ob das Landesgericht Feldkirch für diesen Fall zuständig ist.

Der 38jährige Kläger aus Dornbirn gab an, aufgrund der Werbekampagnen des Casinos St. Gallen in Vorarlberg in die Schweiz gelockt worden zu sein. Dort habe er mehr als drei Millionen Euro verspielt und sein Leben ruiniert.

Nun soll der damals am St. Galler Casino für Werbekampagnen verantwortliche Direktor als Zeuge vorgeladen werden. Dieser lebt mittlerweile in Singapur. Der Prozess ist vertagt, bis der Zeuge gefunden ist.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen