Zum Inhalt springen

Header

Ralph Weber bei der Abfahrt am Lauberhorn.
Legende: Ralph Weber musste am Sonntag seinen Lauf abbrechen und nochmals neu Starten. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Ralph Weber im Pech

Bei der Lauberhornabfahrt fährt der Gossauer lediglich auf Platz 40. Weil ein Fahrer vor ihm stürzte, musste er seinen Lauf abbrechen und nochmals neu starten.

Der bald 22-jährige Weber machte Ende Dezember erstmals im Weltcup von sich reden. Mit seinem zehnten Platz in der Abfahrt von Santa Catarina fuhr er mitten in die Weltspitze. Damit bestätigte er sein grosses Talent. 2012 wurde er Juniorenweltmeister im Super-G sowie Vize-Juniorenweltmeister in der Abfahrt. Zudem konnte er 2013 die Europacup-Abfahrtswertung gewinnen.

Für Ralph Weber gibt es nun eine Weltcuppause. Statt nach Kitzbühel reist er zu den Europacuprennen nach Frankreich. Der Gossauer hofft jedoch, an der Weltmeisterschatfsabfahrt im Februar in den USA dabei sein zu können und dort für eine Überraschung zu sorgen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?