Rapperswil-Jona Lakers in finanzieller Krise

Beim Eishockeyclub Rapperswil-Jona klafft ein grosses Loch in der Kasse. Trotz grosszügiger Geldgeber schliesst der Klub das Jahr mit einem Verlust von 1,23 Millionen Franken ab. Nun sollen die Aktionäre einer Rettungsaktion zustimmen.

Rapperswil-Jona Lakers auf der Eisfläche. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gejubelt wird im Moment nur auf dem Eis. Finanziell läuft es den Lakers nicht gut. Keystone

Nach dem Abstieg in die Nationalliga B ist die Krise beim Eishockeyclub Rapperswil-Jona Lakers noch nicht ausgestanden. Der Verwaltungsrat orientierte die Aktionäre, dass verschiedene Massnahmen nötig sind, um langfristig überleben zu können. Unter anderem ist ein Kapitalschnitt vorgesehen, wie Verwaltungsrat Sandro Ruggli eine Meldung der «Zürichsee-Zeitung» bestätigt. Der Verwaltungsrat schlägt vor, den Nennwert der bestehenden Papiere zu reduzieren (von 100 auf 20 Franken), zugleich sollen 94'000 neu verkauft werden. Ausserdem brauche es weitere Gelder von Gönnern.