Rehetobel: Ja zum Ausländer-Stimmrecht

Rehetobel führt das Ausländerstimmrecht auf Gemeindeebene ein. Die Initiative «Einführung des Ausländerstimmrechts» wird deutlich mit 440 zu 307 Stimmen angenommen.

Urne Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Ausländerstimmrecht ist vor allem in der Westschweiz verbreitet. Keystone

Die Lesegesellschaft Dorf hat eine Volksinitiative lanciert, welche den Ausländern das Stimm- und Wahlrecht auf Gemeindeebene ermöglichen will. Wer mindestens zehn Jahre in der Schweiz und fünf Jahre in Appenzell Ausserrhoden wohnt, soll das Recht beantragen können. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Rehetobel stellen sich deutlich hinter diese Initiative.

1996 hatte die Bevölkerung von Rehetobel die Einführung des Ausländerstimmrechts noch abgelehnt.

In Wald, Speicher und Trogen gibt es bereits eine entsprechende Regelung.