Zum Inhalt springen
Inhalt

Sand aus dem Rhein Die neue Insel im Bodensee

Legende: Audio Eine Insel aus Sand abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
00:59 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 17.10.2018.
  • Vor der Rheinmündung im Bodensee ist seit dem Frühjahr 2018 eine Sandinsel entstanden.
  • Gründe für die Inselbildung sind der tiefe Wasserstand und ein hochwasserfreier Sommer.
  • Handlungsbedarf besteht vorerst nicht.

«Die Insel ist seit längerem sichtbar», sagt der österreichische Rheinbauleiter Matthias Speckle. Vor der Rheinmündung im Bodensee hat sich seit dem Frühjahr 2018 Sand angesammelt. Durch den tiefen Wasserstand ist nun eine Insel sichtbar.

Hochwasserfreies Jahr

Die Inselbildung erfolgte nicht nur durch den niedrigen Wasserpegel. Der hochwasserfreie Sommer trug dazu bei, dass der Sand vor der Rheinmündung liegen blieb. Die Insel sei ein Indiz für eine beginnende dynamische Bildung eines Mündungsdeltas, heisst es bei der Internationalen Rheinregulierung IRR.

Kein Handlungsbearf

Durch die Insel sei die Hochwassersicherheit nicht beeinträchtigt. «Links und rechts davon ist ein ausreichender Abflusskorridor vorhanden», sagt Rheinbauleiter Speckle. Die Entwicklung des Alpenhrein-Deltas im Bodensee wird überwacht und seit 1911 regelmässig vermessen. Die weitere Entwicklung der Rheinmündung wird überprüft und mit Computermodellen simuliert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.