Zum Inhalt springen

Schlicht, schillernd, sexy Mode hat viele Facetten

Das Historische und Völkerkundemuseum St. Gallen zeigt Mode der letzten 250 Jahre und stellt sie Kreationen von jungen Studierenden der Textilfachschule Zürich gegenüber.

Die Ausstellung «dresses - 250 Jahre Mode» zeigt den Wandel der Zeit. Die Kleider sind Ausdruck des gesellschaftlichen, technischen und ästhetischen Wandels.

Über Jahre hinweg gesammelt

Seit der Gründung des Museums sind Kleider gesammelt worden. Das historische Museum hat sich vor allem auf die bürgerliche Mode spezialisiert. Von der Rokokozeit bis heute sind alle Epochen vertreten. Die Ausstellung gibt einen umfassenden Einblick in die Modesammlung des Museums.

Historisches, langes Kleid mit Spitzen.
Legende: Empfangskleid Weltausstellung Paris 1900 Historisches Museum St. Gallen

Ein Highlight für das Historische Museum sind die hauchdünnen Empire-Kleider aus Baumwoll-Musselin mit Handstickereien. Sie kommen aus der Zeit der Kantonsgründung um 1803 und sind Zeitzeugen der Frühindustrialisierung.

Textilstadt St. Gallen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Erfolgsgeschichte beginnt um 1550. St. Gallen wird mit hochwertigen Leinenwaren zum Textilzentrum. 50 Jahre später sind die Textilien die wichtigsten Exportartikel der Eidgenossenschaft. Ab 1725 stellen die Textil-Unternehmer in ihren Fabriken noch feinere Stoffe her. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts perfektionieren sie das mechanische Sticken mit Maschinen.

Mit dem ersten Weltkrieg folgt der Abstieg der Textilindustrie. In den 1950er-Jahren fängt sich die Branche wieder. Ihre ist nicht mehr mit früher zu vergleichen. Dennoch spielen die Stoffe noch immer eine Rolle in der internationalen Mode, dank innovativen und spezialisierten Firmen.

Die Ausstellung ist ein Gang durch die Vergangenheit. Von Reifröcken, edlen Roben aus der Belle Epoche oder der Jugendstilzeit bis hin zu noch heute tragbaren Modellen aus den 1920-er Jahren.

Blaues, hochgeschlossenes Kleid, lange Ärmel, mit weissen Spitzein verziwert
Legende: Studierende der Schweizerischen Textilfachschule liessen sich von den historischen Kleidern inspirieren. Schweizerische Textilfachschule

Die Studierenden der Textilfachschule Zürich haben sich von den historischen Kleidern inspirieren lassen. Bunt, schillernd und mit Hightech-Materialien zeigen sie neue, innovative Kreationen. Ein Blickwechsel zwischen historischen Gewändern und Mode der Zukunft.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.