Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Schloss Horn soll Generationenhaus werden

Mehrere Generationen unter einem Dach: Der Förderverein Mehrgenerationenprojekt Ostschweiz möchte verschiedene Altersgruppen beim Wohnen und Arbeiten miteinander vernetzen. In Horn steht die Baueingabe bevor.

Schloss Horn
Legende: Das Schloss Horn bietet viel Platz und liegt gleich am See. zvg

Die Idee des Fördervereins Mehrgenerationenprojekte Ostschweiz ist das Zusammenleben von Menschen unterschiedlichen Alters ohne bestimmte Ideologie, aber mit demselben sozialen Grundgedanken. Im Fall des Schlosses Horn organisierte der Verein eine Informationsveranstaltung und wählte danach aus Interessenten eine Kerngruppe aus.

Der Schlossbesitzer habe das Objekt für den Verein reserviert, eine Baueingabe stehe kurz bevor, erklärt Lucie Sauter, Präsidentin des Fördervereins gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1. In der Kerngruppe, die im nächsten Sommer ins Schloss einziehen will, finden sich unter anderem ein Musiker-Ehepaar mit Kindern, eine Lehrerin, die bald pensioniert wird, und eine alleinerziehende Mutter mit ihren Kindern.

Ein weiteres Mehrgenerationenprojekt ist im ausserrhodischen Trogen geplant. Zudem würde der Verein gerne in der Stadt St. Gallen ein solches Projekt verwirklichen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.