Schneemenge fordert Thurgauer Tiefbauamt

Aufgrund der hohen Mengen musste das Tiefbauamt Schnee aus den Dörfern abführen. Eine Massnahme, die nur selten getroffen wird.

Eine Strasse mit Schnee, darauf ein Auto. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schneeräumung war wegen der tiefen Temperaturen zusätzlich schwierig. SRF

Normalerweise werden im Thurgau die Strassen zwar geräumt, der Schnee wird aber am Strassenrand deponiert. Bald gäbe es zu wenig Platz dafür, sagt Kurt Bitzer vom Thurgauer Tiefbauamt. Deshalb habe man im Hinterthurgau den Schnee auf Lastwagen gefräst und ausserhalb der Dörfer deponiert.

Bitzer rechnet damit, dass heute nochmals 20 Zentimeter Neuschnee fallen. Ohne diese Massnahme wäre die Schneeräumung im Hinterthurgau nicht mehr möglich. Die Mitarbeiter des Tiefbauamtes seien in den letzten zwei Tagen praktisch pausenlos im Einsatz gewesen, so Bitzer. Er hofft deshalb, dass sich die Situation bald beruhigt.