Zum Inhalt springen

Header

Video
Südostbahn ausgebremst
Aus Schweiz aktuell vom 15.06.2017.
abspielen
Inhalt

Unsichere Finanzierung Selbstfahrende Züge der SOB ausgebremst

Bereits im Jahr 2019 möchte die Südostbahn SOB im Toggenburg ein Pilotprojekt mit automatischem Fahrbetrieb starten. Dafür hat sie ein Finanzierungsgesuch für die Ausschreibung des Pilotbetriebs beim Bundesamt für Verkehr eingereicht. Konkret geht es um 850'000 Franken.

Auf Anfrage von SRF teilt das BVA aber mit, das Gesuch sei vorläufig abgelehnt worden. Das Projekt der SOB sei verfrüht. Der Bund möchte lieber ein koordiniertes Vorgehen beim Thema selbstfahrende Züge unter der Leitung der SBB.

Mindestens vorläufig erachten wir das Projekt als verfrüht.
Autor: Gregor SaladinSprecher BVA

Aus Sicht der SOB ist in Sachen Finanzierung noch kein Nein gesprochen. Es brauche einfach noch mehr Abklärungen, bis das BAV eine Entscheidung treffen könne. Markus Barth, Leiter Infrastruktur der SOB, erklärt aber, dass die SOB mit ihrem Projekt auf keinen Fall an der Branche vorbei arbeiten wollen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?