Zum Inhalt springen
Inhalt

Sicherung Betliserstrasse Kaum Ausweichsmöglichkeiten

51 Einwohnerinnen und Einwohner leben in Betlis. Sie erreichen ihr Zuhause nur über die Betliserstrasse. Weil es aber zwischen Weesen und Betlis immer wieder zu gefährlichen Steinschlägen gekommen ist, muss die Strasse dringend saniert respektive gesichert werden. Um die Sicherheit während den Bauarbeiten zu gewährleisten, muss die Strasse gesperrt werden. Damit die Betliser doch noch in ihr Dorf zurückkommen, gibt es zwei Varianten.

  • Die Bauarbeiten finden in der Nacht statt. Somit müsste die Strasse tagsüber nur ab und zu gesperrt werden.
  • Die Gemeinde Amden stellt ein Taxi-Ruf-Boot zur Verfügung, welches zwei bis dreimal am Tag zwischen Betlis und Weesen verkehren wird.

Die Gemeinde versendet nun Offerten an die Unternehmen. Danach wird man sich für eine Variante entscheiden. Gemeindepräsident Markus Vogt geht davon aus, dass die Bauarbeiten rund 1,5 Jahre dauern. Während den Sommer und Herbstmonaten ist Betlis und Quinten ein beliebtes Ausflugsziel. Diese Zeit sei wirtschaftlich wichtig für die Restaurants und Betriebe am Walensee. Deshalb sollen die Felswände über den Winter gesichert werden.

Betliserstrasse zwischen Weesen und Amden
Legende: An den Wochenenden und am Abend bis zum Morgen soll die Betliserstrasse offen sein, sofern tagsüber gearbeitet wird. zvg/Gemeinde Amden

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.