Zum Inhalt springen
Inhalt

Spital Walenstadt Auch das Sarganserland bangt um Spital

Legende: Audio Grundversorgung in Walenstadt erhalten abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
01:51 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 11.12.2018.

Der Lenkungsausschuss, der die Zukunft der Spitäler im Kanton St. Gallen plant, befindet sich zurzeit auf Tournee durch den Kanton. Nach Rorschach und Wattwil fand am Montagabend in Walenstadt das dritte Bevölkerungsgespräch statt. Rund 700 Leute besuchten den Anlass.

Das Spital Walenstadt gehört zu den Spitälern im Kanton St. Gallen mit ungewisser Zukunft. Das machte am Montagabend Spitalpräsident Felix Sennhauser deutlich.

In der Bevölkerung kommt dies nicht gut an. Gerade im Sarganserland seien die Leute besonders mit ihrem Spital verbunden, meinte ein Votant. Trotz der Bedeutung für die Region: Die Diskussion verlief insgesamt deutlich weniger emotionsgeladen als noch vor gut zwei Wochen in Wattwil.

Gesamtperspektive vornehmen

Die Mitglieder des Lenkungsausschusses betonten, dass noch nichts entschieden sei. Es gehe nun darum, eine Gesamtperspektive vorzunehmen. Über allfällige Spitalschliessungen müsste der Kantonsrat oder bei einem Referendum sogar das Volk entscheiden.

Weitere Informationen zur Zukunft der St. Galler Spitäler gibt es auf der Seite: www.sg.ch/k/reg/spitalzukunft.html, Link öffnet in einem neuen Fenster

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.