Gossau Sportanlagen kommen 20 Millionen teurer zu stehen

Mit dem geplante Bau der neuen Sportanlagen in Gossau geht es vorwärts. Die geschätzten Kosten belaufen sich neu auf gut 80 Milllionen, 20 mehr als ursprünglich angenommen. Allerdings seien die Anlagen qualitativ aufgewertet worden. Im Sommer entscheidet das Parlament über den nötigen Kredit.

Die Freiflächen der Sportanlage Buechenwald sollen auch Freizeitnutzungen ermöglichen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Freiflächen der Sportanlage Buechenwald sollen auch Freizeitnutzungen ermöglichen. STADT GOSSAU

Der grösste Brocken in der gesamten Sportanlagen-Planung ist das neue Hallenbad im Gebiet Buechenwald - sowohl baulich als auch finanziell. Vor gut zwei Jahren haben die Stimmbürger von Gossau im Grundsatz Ja gesagt zum Neubau.

Mehrwert für die Bevölkerung

Der Masterplan «Sportanlagen Buechenwald und Rosenau» ist nun vertieft worden. Daraus haben sich eine «höhere Qualität und ein Mehrwert für die Öffentlichkeit» ergeben, so teilt die Stadt mit. Der Investitionsbedarf für die Anlagen liegt bei knapp 82 Millionen Franken - ursprünglich war die Rede von mindestens 63 Millionen Franken.

Städtische Parkanlage

Mit der Vertiefung des Masterplans wurde Raum für Freizeitaktivitäten wie Tischtennis oder Fitness geschaffen und ebenso Ruhezonen. Der Leiter Hochbau, Ivan Furlan, vergleicht diese Nutzungen mit einer städtischen Parkanlage.