St. Galler Autobahnanschluss wird weiter geplant

Der neue Autobahnanschluss beim Güterbahnhof St. Gallen kann weiter geplant werden. Dafür hat das Kantonsparlament grünes Licht gegeben. Jetzt wollen Bund, Kanton und die Stadt ein genaueres Projekt ausschaffen.

Autobahneinfahrt Kreuzbleiche in St.Gallen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Autobahneinfahrt in der St. Galler Innenstadt soll umgestaltet werden. Ziel: Staus und Unfälle vermeiden. Keystone

Umstritten bei diesem Projekt ist der Standort der neuen Ausfahrt. Diese soll im Bereich des Güterbahnhofes liegen, ein Gebiet in der Nähe des Hauptbahnhofes, so der St. Galler Kantonsrat.

Die Stadt jedoch möchte das Gebiet als Wohn- und Gewerbeareal nutzen. Das wird in mehreren Vorstössen auf Kantons- und Stadteben gefordert.

Für Stadtpräsident und FDP-Kantonsrat Thomas Scheitlin ist aber noch nicht entschieden, dass die Ausfahrt in den Bereich des Güterbahnhofes zu liegen kommt, sagte er gegenüber dem «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1. Er sei aber froh, dass der Rat den Planungskredit gesprochen hat. Im Rahmen des Planungsverfahren sollen weitere Möglichkeiten geprüft werden.