St. Galler Kantonsrat spricht Kredite für Gebäudesanierungen

Der Kantonsrat sagte Ja zu drei Gebäudesanierungen. Der Rat spricht 10 Millionen Franken für das Spital Wil, 16,3 Millionen für das barocke Klostergebäude der Klinik St. Pirminsberg in Pfäfers und 7,9 Millionen für das Verwaltungsgebäude an der Lämmlisbrunnenstrasse in der Stadt St. Gallen.

Klostergebäude St. Pirminsberg Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Klostergebäude St. Pirminsberg soll für 16,3 Millionen Franken saniert werden. ZVG

Gegen den Umbau und die Erweiterung des 1972 erbauten Spitals Wil gab es Widerstand der SVP. Man sei nicht grundsätzlich gegen die Spitalsanierung, goutiere aber die «Salamitaktik» der Regierung bei den Spitalvorlagen nicht, sagte ein SVP-Sprecher.

Die Sanierung des Klostergebäudes St. Pirminsberg, das heute als Psychiatrische Klinik dient, war im Rat unbestritten. Die Erneuerung des kantonalen Verwaltungsgebäudes an der Lämmlisbrunnenstrasse in der Stadt St. Gallen wurde nur von einer Minderheit der FDP und der SVP kritisiert.