Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz St. Galler Polizei will besser kommunizieren

Die St. Galler Kantonspolizei baut die Kommunikationsabteilung aus. Die Zahl der Vollzeitstellen wird von zwei auf vier erhöht. Grund ist die zunehmende Zahl von Lesereportern.

Ein Absperrband der Polizei, im Hintergrund der Bahnhof St. Gallen.
Legende: Die St. Galler Polizei will schneller informieren können und baut deshalb die Kommunikationsabteilung aus. Keystone

Er werde immer mehr von Journalisten über Vorfälle informiert. Das sagt der Pressesprecher der St. Galler Kantonspolizei, Hanspeter Krüsi. Durch Fotos von Lesereportern seien die Redaktionen häufig schneller informiert, als er durch interne Meldungen.

Die Kantonspolizei reagiert nun auf diese Entwicklung und stockt die Kommunikationsabteilung auf. Eine Stelle wird dabei durch interne Umstrukturierungen geschaffen, eine Vollzeitstelle kommt zusätzlich dazu.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.