Zum Inhalt springen

Header

Audio
Weniger als die Hälfte der üblichen Streusalzmenge
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 26.02.2020.
abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Inhalt

St. Galler Strassenunterhalt Deutlich weniger Streusalz wegen mildem Winter

Die milden Temperaturen in den vergangenen Monaten hatten Auswirkungen auf den Winterdienst.

Auch wenn der meteorologische Winter mit Schneefall bis in die tieferen Lagen endet, waren die vergangenen Monate deutlich zu mild. Gemäss SRF Meteo könnte der Winter 2019/20 der wärmste Winter seit Beginn der systematischen Wetteraufzeichnungen im Jahre 1864 werden.

Der milde Winter macht sich denn auch beim Strassenunterhalt bemerkbar. «Im Vergleich zum durchschnittlichen Jahresmittel haben wir bisher nur etwa 40 Prozent der Streusalz-Menge verbraucht», sagt Stefan Bischof, stellvertretender Strasseninspektor des Kantons St. Gallen.

Zeit für andere Arbeiten

Der milde Winter hat auch dazu geführt, dass weniger Schnee geräumt werden musste. Die Angestellten des Strasseninspektorats wurden während ihres Pikettdienstes also weniger aufgeboten. «Dadurch wurde weniger Überzeit gemacht», sagt Bischof.

Wegen des fehlenden Schnees und der milden Temperaturen waren dafür Arbeiten möglich, welche für die winterliche Jahreszeit eher unüblich sind. Laut Stefan Bischof sind auf dem St. Galler Strassennetz beispielsweise Strassenentwässerungen gereinigt oder kleinere Belagsarbeiten gemacht worden.

Regionaljournal Ostschweiz, 06:32 Uhr; pavm

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.