Zum Inhalt springen
Inhalt

Stadt St. Gallen Bodycams für die St. Galler Stadtpolizei?

Welche Chancen und Risiken birgt der Einsatz von Bodycams und könnte sich der Stadtrat eine entsprechende Aufrüstung der Stadtpolizei vorstellen? Solche und ähnliche Fragen richten FDP-Gemeinderat Andreas Dudli und 24 Mitunterzeichnende in einem Postulat an den St. Galler Stadtrat.

Hintergrund des Vorstosses ist der Umstand, dass die Gewalt gegen Polizeibeamte in jüngster Zeit gestiegen ist. Diese Entwicklung sei ein gesellschaftliches Problem, das eine politische reaktion erfordere, schreiben die Gemeinderäte. Ein mögliches Mittel könnte der Einsatz von Bodycams sein.

Graubünden als Vorreiter

Die Diskussion über den Sinn solcher Bodycams läuft auch in anderen Kantonen: So hat der Kanton Zürich ein entsprechendes Pilotprojekt gestartet. Weiter ist der Kanton Graubünden: Das Kantonsparlament hat vor einem Monat das Gesetz soweit angepasst, dass der Einsatz von Bodycams in Zukunft möglich wäre. Ob es soweit kommt ist allerdings offen: Der Bündner Polizeiverband hat Zweifel an der Wirksamkeit dieser Massnahme geäussert. Ausserdem befürchtet er Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte der Polizisten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Amthauer (Peter.A)
    Da scheint in unserer Gesellschaft was ganz gewaltig verkehrt zu laufen. Hat sich denn schon mal jemand Gedanken bereitet, wie man das ändern könnte. Die Entwicklung in der Überwachung durch Kameras, wo auch immer, finde ich nicht vorteilhaft. MfG
    Ablehnen den Kommentar ablehnen