Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Neuer Kandidat im Spiel abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
01:09 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 06.04.2019.
Inhalt

Ständeratswahlen Innerrhoden Rechsteiner per Inserat vorgeschlagen

«Bürger mit Weitsicht» schlagen in Appenzell Innerrhoden mit einem Inserat im «Appenzeller Volksfreund» den ehemaligen Regierungsrat Thomas Rechsteiner (CVP) als Ständerat vor. Wer die «Bürger mit Weitsicht» sind, bleibt unklar. Sie halten im Inserat jedoch fest: «Wir vertrauen ihm und seiner Politik». Zudem steht, dass der Stimmbürger ein Anrecht auf eine Auswahl an Kandidaten habe.

Nur eine offizielle Kandidatur bekannt

Bis jetzt war nur eine Kandidatur bekannt, die von Landammann und CVP-Nationalrat Daniel Fässler. Thomas Rechsteiner war am Samstag für eine Stellungnahme nicht erreichbar. In früheren Interviews hatte er aber immer wieder betont, dass ihn ein Amt in Bern reizen würde, der Zeitpunkt aber nicht der richtige sei.

Die Landsgemeinde wählt den Nachfolger von alt Ständerat Ivo Bischofberger Ende Monat.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.