Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Mein politischer Rucksack ist gross genug.» abspielen. Laufzeit 02:56 Minuten.
02:56 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 29.05.2019.
Inhalt

Ständeratswahlen Thurgau Kurt Egger soll für die Grünen in den Ständerat

Der Kantonalvorstand der Grünen Thurgau hat am Mittwoch über ihren Wunschkandidaten informiert: Parteipräsident Kurt Egger. Als nächstes muss er von der Mitgliederversammlung nominiert werden.

Kurt Egger ist seit sieben Jahren Mitglied des Grossen Rats im Kanton Thurgau und dort Mitglied der Geschäftsprüfungs- und Finanzkommission. Er setze sich engagiert für den Klimawandel ein, heisst es in der Mitteilung.

Bereits sechs Kandidaten

Für die beiden Thurgauer Ständeratssitze kandidieren inzwischen sechs Kandidatinnen und Kandidaten. Neben Egger bewerben sich für den frei werdenden Sitz von Roland Eberle (SVP) bereits SVP-Regierungsrat Jakob Stark, die SP-Parteipräsidentin und Kantonsrätin Nina Schläfli, der Unternehmer und Kantonsrat Ueli Fisch von den Grünliberalen sowie die parteilose Gaby Coray. Als unbestritten gilt der Sitz von Brigitte Häberli (CVP), die 2011 erstmals gewählt wurde und wieder antritt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?