Zum Inhalt springen

Strassenkünstler-Festival «Es ist pur, roh und ehrlich»

Strassenkünstler aus der ganzen Welt verzaubern dieses Wochenende das Publikum in der Stadt St. Gallen. Über 600 Künstler haben sich beworben, rund 40 wurden ausgewählt und dürfen auftreten. Darunter sind Musiker, Akrobaten, Clowns oder auch Magier. Sie kommen aus Kanada, Argentinien, Spanien, Polen oder auch Deutschland. Das Festival «Aufgetischt» findet bereits zum siebten Mal statt. Es zieht rund 35'000 Besucher an. Drei Künstler geben Einblick in ihr Leben.

Magierin Billy Kidd
Legende: Billy Kidd kommt aus Kanada und wohnt in England. Sie trat schon in TV-Shows bei BBC und im Discovery Channel auf. SRF / Andrea Huser

Seit Billy Kidd vor zehn Jahren einen Magier an einem Festival sah, faszinieren sie Zaubertricks. Sie hat sich alle ihre Tricks selber beigebracht, las Magier-Bücher und übt täglich. Es sei wie ein Instrument zu spielen, man müsse ständig üben. Von Mai bis September ist sie unterwegs.

Marionettenspieler, Teodor Borisov
Legende: Teodor Borisov und seine erste Marionette. SRF / Andrea Huser

Der 39-jährige Teodor Borisov reist seit 15 Jahren als Marionetten-Spieler durch die Welt. Er studierte Schauspiel und Puppenspiel in Bulgarien. Mitterweile wohnt er in Bologna, wo er auch Workshops im Marionettenbau und -spiel gibt. Das Leben als Strassenkünstler sei manchmal hart, aber es sei die ursprünglichste Kunstart.

Strongman Mighty Mike
Legende: Mighty Mike ist der starke Mann, der mit einem Vorschlaghammer jonglieren kann und seine Muskeln spielen lässt. SRF / Andrea Huser

Mighty Mike lernte Versicherungskaufmann. Sieben Jahre lang arbeitete er in der Versicherungsbranche bevor er begann, an Wochenende aufzutreten. Ein Mann in Texas brachte ihm das Handwerk der starken Männer («Strongman») aus den 1920er Jahren bei. Es gehe nicht nur um Muskeln, sondern auch um die richtige Technik.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.