Zum Inhalt springen

Header

Theaterstück
Legende: Der St. Galler Kantonsrat lehnte weitere Kürzungen bei der Kultur ab. Keystone
Inhalt

Ostschweiz SVP-Angriff auf die Kultur abgeblitzt

Für die Kultur gebe der Kanton St. Gallen zu viel Geld aus, argumentierte die SVP-Fraktion am Dienstag im Kantonsrat. Deshalb forderte sie, dass das Budget des Amtes für Kultur um zehn Prozent gekürzt werden müsse. Der Antrag hatte keine Chance.

Mit dem Antrag wollte die SVP-Fraktion die Regierung auffordern, zusätzlich zu den Massnahmen im dritten Sparpaket, das Budget des Kulturamtes für 2014 um zehn Prozent zu kürzen. Die Begründung: Das Amt solle sich aufs Wesentliche konzentrieren.

Regierungsrat Martin Klöti wehrte sich gegen den Angriff. Das Amt für Kultur habe im Zuge des dritten Sparpakets schon stark geblutet. Eine weitere Kürzung käme einem Kahlschlag gleich.

Der Vorstoss der SVP blieb im Rat ohne Chance. Er wurde mit 78 zu 33 Stimmen abgelehnt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen