Budget 2017 SVP will Steuersenkung in der Stadt St.Gallen

Das Parlament der Stadt St.Gallen bespricht heute das Budget 2017: Dabei will die SVP den Steuerfuss senken. Unterstützt wird das von der FDP.

Das Stadtparlament St. Gallen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit Spannung wird die Budgetdebatte heute im Stadtparlament St. Gallen erwartet. Keystone

Um was geht es?
Der Voranschlag der Stadt St. Gallen sieht ein Defizit von 3, 6 Millionen Franken bei einem Aufwand von 572,5 Millionen und einem Ertrag von 568,8 Millionen Franken vor. Der Stadtrat beantragt dem Parlament für 2017 einen gleichbleibenden Steuerfuss von 144 Prozentpunkten.

Was ist von der Debatte zu erwarten?
Mit Spannung wird ein Antrag von der SVP erwartet. Die Partei will den Steuerfuss senken - von heute 144 auf 140 Steuerprozent. Unterstützt wird der Antrag von der FDP. Gut möglich, dass die Steuerfusssenkung auch von einzelnen CVP-Parlamentariern unterstützt wird.Eine Senkung des Steuerfusses um vier Prozentpunkte kostet die Stadt rund 6,5 Millionen Franken.

Was heisst das für den Voranschlag 2017?
Wenn der Antrag der SVP angemommen wird, wird der Steurfuss gesenkt. Am Budget 2017 ändert sich nichts.