Zum Inhalt springen
Inhalt

Swiss Skills «Jetzt ist Ostschweiz am Zug»

Der Kanton und die Stadt St. Gallen, sowie der Kantonale Gewerbeverband haben sich bereits im Sommer für die Durchführung der nächsten Swiss Skills beworben. Diese soll 2020 oder 2022 stattfinden.

Nun bekommt St. Gallen Unterstützung von der Ostschweizer Regierungskonferenz (ORK), der die Kantone Glarus, Schaffhausen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St. Gallen Graubünden und Thurgau angehören.

St. Gallen ist der ideale Standort für den Wettbewerb.

Die Berufsbildung habe in der Ostschweiz einen besonders hohen Stellenwert, heisst es in einer Mitteilung der ORK vom Donnerstag. Deshalb sei St. Gallen der ideale Standort für den Wettbewerb. Die Meisterschaften ermöglichten zahlreichen Lernenden und ausbildenden der Region, die Faszination Berufsbildung hautnah mitzuerleben.

Graubünden nimmt sich aus dem Rennen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

In den vergangenen Monaten hat auch der Kanton Graubünden mit einer Kandidatur geliebäugelt. Daraus wird aber nichts, erklärt der zuständige Regierungsrat Martin Jäger. Graubünden habe keine geeignete Infrastruktur. Man unterstütze deshalb die Kandidatur aus St. Gallen.

Die ORK habe das Interesse St. Gallens als Durchführungsort beim Stiftungsrat der Swiss Skills und dem Staatsekretariat für Bildung, Forschung und Innovation geltend gemacht. Erwartet werde der Entscheid über den Austragungsort und zum Turnus in den nächsten Wochen.

Die Swiss Skills 2018 fanden im September in Bern statt, zum zweiten Mal nach 2014. 900 der besten jungen Berufsleute aus dem ganzen Land kämpften in 74 Berufen um den Schweizermeistertitel. Der viertägige Wettkampf zog über 115'000 Besucherinnen und Besucher an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.