Tamara Menzi – eine Weltmeisterin mit Ambitionen

Mit drei Goldmedaillen im Gepäck ist die 19-jährige Tamara Menzi von den U-23 Armbrustweltmeisterschaften in Frankfurt heim nach Ebnat-Kappel im Toggenburg gekommen. Ihre Ziele sind klar. Sie möchte einst bei der Elite ebenfalls nach Edelmetall greifen.

Tamara Menzi Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tamara Menzi: Die Toggenburgerin schoss drei Mal Gold an der Weltmeisterschaft. ZVG

Tamara Menzi hat sich ursprünglich dem Skirennsport verschrieben. Verschiede Umstände bewogen sie dazu, das Skifahren aufzugeben und auf das Armbrustschiessen zu setzen. Schliesslich ist auch ihr Vater ein Armbrustschütze. Von den ersten regionalen Wettkämpfen bis zur Aufnahme in die Nationalmannschaft verging nur eine kurze Zeit.

Präzision und Geduld – das zeichnet gute Armbrustschützinnen aus. Genau diese Eigenschaften besitzt sie auch im privaten Leben und im Beruf als Bankfachfrau. Eigenschaften, die ihr auch in Zukunft in ihrem Sport weiterhelfen werden. Dann wenn es darum geht, in wenigen Jahren auch bei der Elite bestehen zu können.