Zum Inhalt springen

Header

Tanzende Menschen in einer Disco.
Legende: Tanzen bleibt im Kanton Thurgau an hohen Feiertagen weiterhin untersagt. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Tanzen bleibt staatlich verboten

Die Petition der jungen CVP findet im Thurgau wenig Musikgehör: Das Parlament will keine Massnahmen ergreifen, um das Ruhetagsgesetz zu ändern.

Das Anliegen kommt ausgerechnet aus den Reihen der Christdemokraten: Die junge CVP hat eine Petition eingereicht, die die Abschaffung des sogenannten Tanzverbotes verlangt. Dieses verbietet an hohen christlichen Feiertagen gewisse Veranstaltungen. So bleiben im Kanton Thurgau Kinos und Discotheken geschlossen. Sämtliche Anlässe, die die «angemessene Ruhe ernstlich stören» sind untersagt. Der Thurgau ist einer der letzten Kantone, der dieses Verbot kennt.

Das Thurgauer Kantonsparlament will aber von einer Lockerung des Gesetztes nichts wissen. Der Grosse Rat nimmt das Anliegen lediglich zur Kenntnis. Weitere Massnahmen ergreift er nicht und verweist darauf, dass dazu etwa eine Volksinitiative lanciert werden könnte.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen