Zum Inhalt springen

Header

Eine Trafostation
Legende: Die EKT hat im vergangenen Geschäftsjahr 11 Millionen Franken erwirtschaftet. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Thurgau: EKT mit über 11 Millionen Gewinn

Der Stromkonzern EKT Holding AG, der zu 100 Prozent dem Kanton Thurgau gehört, hat das Geschäftsjahr 2011/2012 mit einem Gewinn von 11,6 Millionen Franken abgeschlossen. Den Umsatz konnte die Holding um rund acht Prozent steigern.

Verwaltungsratspräsident Rainer Sigrist und CEO Markus Schüpbach
bezeichneten das Geschäftsjahr als «erfolgreich». Die EKT Gruppe weist einen Betriebsertrag von 171,6 Mio. Franken aus, was einer Umsatzzunahme von von 12,7 Mio. Franken oder acht Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Den weitaus grössten Teil davon, nämlich gut 160 Mio. Franken, erwirtschaftete die EKT Holding mit dem Kerngeschäft: der Energielieferung und Netznutzung.

Die Gründung des EKT geht auf das Jahr 2012 zurück. Heute arbeiten rund 100 Mitarbeitende für das EKT. Das EKT beliefert im Thurgau Energieversorgungsfirmen, die wiederum bedienen Endkunden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen