Thurgauer Bankrat komplett

Der Grosse Rat hat am Mittwoch die beiden von der Regierung vorgeschlagenen Susanne Brandenberger und Roman Giuliani ins Gremium gewählt. Diskussionen gab es um die Auswahlkriterien.

Mann und Frau im Portrait Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neu im Bankrat: Roman Giuliani und Susanne Brandenberger. ZVG

Sieben der neun Mitglieder des Bankrats unter dem Präsidium von René Bock stellten sich für die Amtsperiode 2016 bis 2020 wieder zur Verfügung. Für Franziska Frohofer und Michael Brandenberger wurden von der Regierung zwei Ersatzmitglieder vorgeschlagen: Susanne Brandenberger und Roman Giuliani. Brandenberger ist Ökonomin, arbeitete zuvor in leitender Stellung bei der Vontobel-Gruppe und ist Mitglied des Verwaltungsrats der EFG International Bank in Zürich. Giuliani führt zusammen mit Partnern ein Architekturbüro in Diessenhofen. Er ist ein langjähriges Mitglied der SP-Fraktion im Grossen Rat.
Der Grosse Rat bestätigte die bisherigen Mitglieder deutlich. Auch die beiden Ersatzmitglieder, Susanne Brandenberger mit 99 Stimmen und Roman Giuliani mit 92 Stimmen, schafften die Wahl problemlos.