Thurgauer Bauern stehen nicht uneingeschränkt zur Verfügung

Die Thurgauer Bauern sind unzufrieden mit den Betriebskontrollen. Die Kontrollen würden zu lange dauern, kritisieren sie.

Traktor auf dem Feld Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lange dauernde Kontrollen halten die Bauern vom Arbeiten ab. Keystone

Die Thurgauer Landwirte sind unzufrieden mit den Tierschutzkontrollen. Unverhältnismässig seien sie, sagt Markus Hausamann, der Präsident des

Thurgauer Landwirtschaftsverbandes. Die Kontrollen würden bis zu vier Stunden dauern. Für die Landwirte ist dies zu lange.

Schon letztes Jahr interveniert

Die Landwirte fordern, dass unangemeldete Kontrollen maximal eine halbe Stunde dauern. Alles andere müsse angemeldet werden, so Hausamann. Der Verband hat diesbezüglich schon im vergangenen Jahr das Gespräch mit dem Kanton gesucht. Erneute Reklamationen aus den landwirtschaftlichen Kreisen liessen den Verband nun wieder aktiv werden.