Thurgauer Grünliberale wollen freisinnigen Regierungssitz

Die Grünliberalen im Kanton Thurgau blasen zum Kampf. Sie wollen mit Kantonsrat Ueli Fisch einen Sitz in der Regierung.

Ueli Fisch Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vertritt nach eigenen Angaben liberale Standpunkte: Ueli Fisch, GLP-Kantonsrat im Thurgau. Keystone

Die Thurgauer Grünliberalen wollen einen Sitz in der Regierung. Richten soll es Ueli Fisch, Kantonsparlamentarier aus Ottoberg. Der 52-jährige Unternehmer bestätigt seine Absichten gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden» von Radio SRF. Mit seinen Erfahrungen aus der Wirtschaft bringe er das nötige Knowhow für die Regierung mit, erklärt Fisch. Wichtig sei ihm auch, dem Thurgauer Stimmvolk eine Auswahl zu bieten.

Bisher bekannt war, dass die FDP den Sitz ihres abtretenden Regierungsrats Kaspar Schläpfer um jeden Preis verteidigen will. Parteiintern sind FDP-Parteipräsident Walter Schönholzer und Stefan Haffter, stellvertretender Thurgauer Generalstaatsanwalt, im Rennen. Nominiert wird bei der FDP und der GLP Ende Oktober und Anfags November.