Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Die Wahl in den Ständerat war ein schönes Erlebnis und verpflichtet»
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 29.05.2020.
abspielen. Laufzeit 10:39 Minuten.
Inhalt

Thurgauer Regierung Aus dem Regierungsrat in den Ständerat

Jakob Stark wurde am 20. Oktober 2019 in den Ständerat gewählt. Seit 2006 war er Thurgauer Regierungsrat für die SVP. Mit seiner Wahl ins Stöckli ging eine Ära zu Ende.

Der Thurgauer Regierungsrat Jakob Stark tritt ab. Der 29. Mai ist sein letzter Arbeitstag.

Gemeindeammann, Regierungsrat, Ständerat

Jakob Stark war seit seit 2006 Thurgauer Regierungsrat für die SVP. In dieser Zeit leitete er drei Departemente. Zuerst das Bildungsdepartement, dann das Bau- und Umweltdepartement und ab 2014 war «Köbi» Stark Finanz- und Gesundheitschef im Kanton Thurgau.

Jakob Stark gilt als einflussreicher Regierungsrat, der mit dem Finanz- und Gesundheitsdepartement ein Schlüsseldepartement inne hatte. Der SVP-Politiker hinterlässt einen soliden Finanzhaushalt, betont aber im Gespräch, dass dies einerseits der guten Konjunktur geschuldet sei, aber auch einer langfristig ausgelegten Finanzpolitik.

Doppelbelastung

Mit dem Beginn der neuen Legislatur des Ständerates hatte Jakob Stark ein Doppelmandat inne. Er war bis Ende Juni sowohl Ständerat als auch Regierungsrat. Es sei durch die Corona-Krise ein Pensum von fast 200 Prozent gewesen, sagt Jakob Stark.

Ich will mich für den Thurgau, die Schweiz aber auch für die eigenen Werte engagieren.
Autor: Jakob StarkThurgauer Ständerat

Dies sei gegangen, weil er einerseits motiviert gewesen sei und ein motiviertes Team um sich gehabt habe und andererseits, weil das Ende absehbar gewesen sei. Jetzt will sich «Köbi» Stark ganz auf seine Aufgabe im Stöckli in Bern konzentrieren, als Vertreter für seinen Kanton, als Schweizer und als SVP-Mann.

Regionaljournal Ostschweiz; 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen