Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Tiermehlfabrik braucht neue Abwasserreinigungsanlage

Die Reinigungsanlage der Tiermehlfabrik TMF im st. gallischen Kirchberg ist veraltet. Mit einer neuen Anlage sollen künftig mehr Schadstoffe aus dem Wasser gefiltert werden können.

Fabrikgebäude mit Leitungen
Legende: Hier werden Tierkadaver zu Tiermehl verarbeitet: Tiermehlfabrik TMF in Kirchberg. TMF

In der Tiermehlfabrik TMF werden Tierkadaver aus der ganzen Ostschweiz angeliefert. Aus ihnen wird Tiermehl hergestellt und dabei entsteht stinkendes und stark belastetes Abwasser. Dieses muss die Firma zuerst filtern, bevor es in das Abwassersystem der Gemeinde fliesst.

Die 20-jährige Abwasserreinigungsanlage der Tiermehlfabrik TMF stösst jedoch an ihre Kapazitätsgrenzen. Deshalb will die Firma eine neue Anlage bauen. Mit dieser liessen sich in Zukunft auch mehr Schadstoffe aus dem Wasser filtern als bisher.

Das Baugesuch für die neue Anlage liegt im Moment bei der Gemeinde zur Einsicht auf. Die Tiermehlfabrik TMF hofft, dass sie im Herbst mit dem Bau beginnen kann. Die neue Anlage soll im Herbst 2017 fertig sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.