Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Nick Rütter (rechts): «Hier in der Schweiz würde ich gerne Nati A spielen» abspielen. Laufzeit 03:29 Minuten.
03:29 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 03.06.2019.
Inhalt

Tischtennis in St. Gallen Einer der ältesten Tischtennisclubs setzt auf den Nachwuchs

Der Tischtennisclub St. Gallen hat unruhige Zeiten hinter sich. Nun will er zurück zur alten Form.

Der Tischtennisclub St. Gallen ist mit seinem Gründungsjahr 1935 einer der ältesten Tischtennis-Vereine der Schweiz und mit seinen rund 80 Mitgliedern der grösste der Ostschweiz. Leistungsmässig kann der TTC St. Gallen jedoch nicht mit der Schweizer Spitze mithalten.

St. Galler wollen aufsteigen

Die St. Galler blicken auf eher unruhige Zeiten zurück. Von der Nationalliga B stiegen sie zuerst in die Nationalliga C ab, dann gleich noch in die 1. Liga. Doch schon ein Jahr später folgte die Rückkehr von der 1. Liga in die Nationalliga C. Jetzt will der TTC St. Gallen den nächsten Schritt in Angriff nehmen und zurück in die Nationalliga B.

Bis dorthin ist es noch ein weiter Weg.
Autor: Nick RütterSpieler TTC St. Gallen

Um seine Pläne zu verwirklichen setzt der Verein auf eine gezielte Nachwuchsförderung. Ein wichtiger Spieler ist diesbezüglich Nick Rütter. Der 19-Jährige ist nach zwei Jahren in Deutschland wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt.

Nun will er seine Karriere in der Schweiz fortsetzen. «Hier in der Schweiz würde ich gerne Nati A spielen», sagt Rütter. «Am liebsten natürlich mit St. Gallen. Aber bis dorthin ist es noch ein weiter Weg.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?