Zum Inhalt springen

Ostschweiz Tragische Unfälle in der Ostschweiz

Zwei Menschen sind am Montag ums Leben gekommen. Auf der Alp Weesen nahe der Ebenalp stürzte ein Wanderer in den Tod. Im thurgauischen Eschikofen ertrank ein 12-jähriger Junge in der Thur.

Die Felswand der Ebenalp mit dem Gasthaus Schäfer in der Mitte.
Legende: Im Gebiet der Ebenalp kam am Montag ein 55-jähriger Wanderer aus dem Kanton Thurgau ums Leben. Keystone

Aus einem Helikopter der Rega wurde der verunfallte Knabe bei Pfyn TG gesichtet und geborgen. Eine Notärztin versuche ihn vergeblich wiederzubeleben. Gemäss Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau muss der 12-Jährige bei Eschikofen in die Wasserwalze einer Wehrstufe geraten sein.

Absturz über eine Felswand

Auch bei der Bergung des abgestürzten Wanderers kam die Rega zum Einsatz. Der 55-jährige Mann aus dem Kanton Thurgau stürzte abseits der Route Ebenalp-Chlus-Schäfler aus noch nicht geklärten Gründen über die etwa 80 m hohe Felswand ab. Ein Mann, der sich in der Nähe befand, hörte einen Schrei und alarmierte die Rettungskräfte, wie die Kantonspolizei von Appenzell Innerrhoden in einer Mitteilung schreibt. In beiden Fällen hat die Staatsanwaltschaft eine Untersuchung eingeleitet.