Zum Inhalt springen
Inhalt

Trockenheit Feuerverbot bleibt bestehen

Plakat zum Feuerverbot
Legende: Auch der Regen in der Nacht auf Freitag brachte keine Entspannung. Keystone

Die Niederschläge in den vergangenen Tagen haben zu keiner Entspannung der Trockenheit im Kanton St.Gallen geführt. Auch in den nächsten Tagen ist mit keiner Besserung zu rechnen. Das Feuer- und Feuerwerksverbot bleibt deshalb weiterhin bestehen.

Die Fachspezialisten des kantonalen Führungsstabes beurteilen die Lage laufend und werden bei einer Entspannung der Situation die Aufhebung des Feuer- und Feuerwerksverbotes beim Vorsteher des Sicherheits- und Justizdepartementes beantragen.

Auswirkungen auf Stadtfeste

Sowohl in Chur wie auch in St. Gallen werden demnächst grosse Stadtfeste durchgeführt. In beiden Städten ist wegen der anhaltenden Dürre der Einsatz von Kohlegrillen verboten. In St. Gallen muss deshalb für einmal auch auf die beliebten Fackelspiesse verzichtet werden. Betroffen ist auch die Berufsfeuerwehr, die am Fest traditionellerweise einen Stand betreibt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.