Trüffelplantage statt Apfelbäume

Einer der wenigen Schweizer Trüffelbauern versucht in Hörhausen im Kanton Thurgau sein Glück. Jürg Truninger züchtet in seiner Plantage auf dem Seerücken Trüffel. Er hat bereits 700 Bäume gepflanzt, die mit Trüffelsporen infiziert sind. Die Ernte kann frühestens in 4 Jahren stattfinden.

Jürg Truniger vor einem Trüffelbaum in Hörhausen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jürg Truniger vor einem Trüffelbaum in Hörhausen. SRF

Trüffel können nur in Symbiose mit Sträuchern und Bäumen wachsen. Erst seit kurzem ist es möglich, dass diese unterirdischen Pilze kultiviert werden können. Die Wurzeln der Baumsetzlinge werden im Labor mit Trüffelsporen geimpft. Jürg Truninger hat auf einem Acker von der Grösse eines Fussballfeldes 700 Bäume gepflanzt.

Viel Geduld

Die Trüffel sind nach vier bis 10 Jahren reif. Dann müssen die Pilze mit Trüffelhunden gesucht werden. Der Preis für den Burgundertrüffel, den Jürg Truninger in Hörhausen züchtet, liegt bei 700 Franken pro Kilogramm. Um sein finanzielles Risiko zu vermindern, hat der Trüffelbauer Patenschaften ausgeschrieben. Bereits hat er 50 Paten aus der Schweiz, die für 200 Franken im Jahr ihren eigenen Baum in der Plantage haben.