Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ostschweiz Umstrittene Doppelrollen am Thurgauer Verwaltungsgericht

Der Thurgauische Anwaltsverband will, dass Richter des Verwaltungsgerichts nicht länger auch als Anwälte desselben Gerichts arbeiten dürfen.

Weil er als Gegenanwalt am Thurgauer Verwaltungsgericht einen Richter desselben Gerichts hatte, klagte ein Mann beim Bundesgericht. Dieses bestätigte die Doppelrolle nun als rechtmässig. Die Thurgauer hatten diese Doppelfunktion an den zivilen Gerichten zwar abgeschafft, am Verwaltungsgericht blieb sie aber bestehen.

Jetzt will sich der Thurgauische Anwaltsverband für die Abschaffung der umstrittenen Doppelrolle auf politischer Ebene einsetzen. Dies erklärte Verbandspräsident Matthias Hotz auf Anfrage. Auf offene Ohren stösst der Verband damit beispielsweise bei der SP. Ein Vorstoss dazu ist derzeit aber noch nicht geplant.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen