Zum Inhalt springen

Header

Audio
Unbewilligte Waldhütten werden zum Politikum
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 27.02.2020.
abspielen. Laufzeit 03:04 Minuten.
Inhalt

Umstrittener Waldkindergarten Grosse Kontroverse um zwei Waldunterstände in Gachnang

Schon seit mehreren Monaten streitet die Primarschulgemeinde Gachnang mit dem Kanton Thurgau wegen der unbewilligten Waldunterstände. Diese werden vor allem von Kindergärtnern genutzt.

Kantonsweite Welle

Der Kanton verlangt den Abriss, da die Waldhütten ohne Bewilligung gebaut wurden. Dagegen wächst Widerstand. Eine Petition gegen den Abriss, die von Privaten lanciert wurde, ist schon von über 1100 Personen unterschrieben worden.

Gleichzeitig muss sich jetzt auch die Thurgauer Regierung dazu äussern – so verlangt es ein politischer Vorstoss.

Seit Jahren bekannt

Man habe dies toleriert, sagt Daniel Böhi, zuständiger Leiter des kantonalen Forstamtes. Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung sei man nun aber gezwungen worden, zu reagieren. Die beiden Waldunterstände müssen bis September 2020 abgerissen werden. Es sei denn, die Politik ändert die Gesetzgebung.

Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr; sani;kobk

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.