Ungewisse Zukunft für alte Berit Klinik

Seit die Berit Klinik in einen Neubau nach Speicher umgezogen ist, steht die alte Klinik in Teufen leer. Die Liegenschaft liegt in der Kurzone. Die Nutzungsmöglichkeiten sind deshalb eingeschränkt.

Teufen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im steuergünstigen Teufen wären neue Wohnungen lukrativ. Keystone

Teufen, das Dorf mit dem tiefsten Steuerfuss im Kanton Appenzell Ausserrhoden, hat einen Verlust zu verdauen. Anfangs März ist die Berit Klinik ins benachbarte Speicher gezogen. Zurück bleibt eine leerstehende Klinik, deren Zukunft noch ungewiss ist. Man kläre verschiedene Varianten ab, erklärt Peder Koch, Direktor der Berit Klinik.

Eine Möglichkeit wäre, das Gebiet umzuzonen und das Gebäude für Wohnungen zu nutzen. Der Teufner Gemeindepräsident Walter Grob will dazu noch keinen Kommentar abgeben. Auch das Ausserrhoder Amt für Wirtschaft ist zurückhaltend. Man habe das Gespräch mit der Besitzerin gesucht. Da diese aber keine Unterstützung anfordere, bleibe man im Hintergrund, erklärt Amtsleiterin Karin Jung.

Ein Volksentscheid?

Sollte für besagte Liegenschaft eine Umzonung zum Thema werden, hätte das Stimmvolk das letzte Wort. Ob es aber überhaupt soweit kommt, ist vom Entscheid der Berit Klink abhängig.